Sprechzeiten

Mo. bis Do.: 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Freitag: 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr


sowie nach Vereinbarung

  
   

Termin vereinbaren

Telefon
06221 / 76 45 07

 


Anschrift
Zahnarztpraxis
Dr. medic stom. / UMF Temeschburg
Anca Vogel
Schulstraße 24
69214 Eppelheim

 


E-Mail
info@zahnarzt-eppelheim.de

 


Nutzen Sie gerne auch unser Kontaktformular.

Notdienst

Zahnärztlicher Notdienst ausserhalb unserer Sprechzeiten.

Rechtshinweis:

Diese Internetseiten sind nicht als Werbung gedacht.
Deshalb weisen wir hiermit ausdrücklich darauf hin, dass die auf unserer Homepage enthaltenen Informationen ausschließlich der medizinischen Aufklärung unserer Patientinnen und Patienten dienen.
Behandlungsmethoden, die auf unserer Homepage beschrieben werden, stellen nicht die einer einzelnen Praxis dar, sondern werden auch in anderen Zahnarztpraxen angeboten.

Liebe Kinder - Diese Seite ist ganz alleine für Euch bestimmt.

Diese Seite ist an unsere jungen Patienten gerichtet. Wir hoffen, dass Ihr viel Spaß beim Lesen habt und „Neues“ über das Thema "Schiefe Zähne" und "Was man dagegen tun kann", erfahrt. Wir möchten Euch aber auch gerne Tipps geben, wie Ihr Eure Zähne am besten pflegt, damit sie ein Leben lang schön bleiben und immer Euer Stolz sind.

Schiefe Zähne:

Bestimmt habt Ihr schon davon gehört, dass man schiefe Zähne nicht ein Leben lang behalten muss. Man kann relativ einfach etwas dagegen unternehmen.
Um schiefe Zähne wieder gerade und schön zu bekommen, werden grundsätzlich Zahnspangen verwendet. Hiervon gibt es zwei Arten: Die einen müssen für eine bestimmte Zeit im Mund verbleiben, die anderen könnt Ihr jederzeit herausnehmen. Die Behandlung kann etwas länger dauern, nämlich bis zu drei Jahre. Aber es lohnt sich auf jeden Fall, denn "gerade Zähne" sind nicht nur schöner, sondern auch bedeutend leichter zu reinigen und geben somit den Bakterien, die z.B. Karies verursachen können, weniger Gelegenheit Eure Zähne zu zerstören. Und denkt daran, Zahnspangen sehen nicht hässlich aus, sondern werden oft sogar von den anderen als ganz cool empfunden.

Pflege Eurer Zähne:

Am Anfang gleich das Wichtigste: Die schlimmsten Feinde Eurer Zähne sind Zahnbeläge, die sehr viele schädliche Bakterien enthalten und Ursache für Karies und Zahnfleischschwund sind, durch die Ihr letztendlich Eure Zähne verlieren könnt.
Man unterscheidet bei den Zahnbelägen zwischen weichen und harten Zahnbelägen. Die weichen Zahnbeläge, auch "Plaque" genannt, könnt Ihr in der Regel durch richtiges Putzen selbst entfernen.
Werden die weichen Zahnbeläge nicht richtig entfernt, dann werden diese mit der Zeit ganz hart. Harte Zahnbeläge nennt man Zahnstein und können von Euch nicht mehr entfernt werden. Dies muss Eure Zahnärztin bzw. Euer Zahnarzt erledigen.
Ihr fragt Euch jetzt sicher, was können wir eigentlich selbst für unsere Zähne tun? Das Wichtigste ist natürlich das regelmäßige und gründliche Zähneputzen. Dies sollte man mindestens zweimal am Tage tun, nämlich morgens und abends, jeweils nach dem Essen.
Solltet Ihr während des Tages Süßigkeiten genascht haben, dann müsst Ihr Eure Zähne natürlich öfters putzen, um so den zerstörerischen Bakterien in Eurem Mund keine Chance zu geben.
Um Eure Zähne zu putzen, benutzt Ihr eine Zahnbürste. Sie sollte Eurem Mund angepasst sowie nicht zu lang, nicht zu hart und vor allen Dingen nicht zu alt sein.
Die Zähne in Eurem Mund reinigt Ihr am gründlichsten, indem Ihr die Außen- und Innenflächen Eurer Zähne von hinten nach vorne in kreisenden Bewegungen putzt. Wichtig ist, dass Ihr dabei nicht das Zahnfleisch vergesst. Aber auch die Kauflächen dürft Ihr nicht vernachlässigen. Diese putzt Ihr ebenfalls entlang der Zähne von hinten nach vorne, bis alle Speisereste gründlich entfernt sind. Leider kommt die Zahnbürste nicht überall hin. So ist es z.B. für eine gründliche Reinigung der Zähne erforderlich, für die Reinigung der Spalten zwischen den einzelnen Zähnen Zahnseide zu benutzen.
Ganz wichtig bei der Zahnpflege ist natürlich auch die Zahnpasta. Es gibt Zahnpasten mit geringem als auch mit hohem Fluoridgehalt. Fluoride sind chemische Stoffe, die den Zahnpasten beigemischt werden, um Eure Zähne härter und somit widerstandsfähiger zu machen. Damit Ihr erfahrt, welche Zahnpasta geeignet für Euch ist, fragt Ihr am besten bei Eurem nächsten Zahnarztbesuch danach.
Wichtig ist es natürlich auch, regelmäßig zur Eurer Zahnärztin bzw. zum Eurem Zahnarzt zu gehen. Dies sollte man unbedingt zweimal im Jahr tun, damit Zahnbeläge professionell entfernt werden und Karies rechtzeitig erkannt wird, bevor es für den Zahn zu spät ist. Denn je stärker die Karies, umso mehr muss vom Zahn entfernt werden. Ist die Karies zu weit fortgeschritten, kann dies sogar zum Verlust des Zahnes führen.
Sehr wahrscheinlich konnten wir mit den von uns angesprochenen Themen nicht alle Eure Fragen beantworten. Solltet Ihr weitere Fragen haben oder wollt Ihr noch mehr über Eure Zähne wissen, dann fragt einfach bei Eurem nächsten Zahnarztbesuch danach.
Wie es Bruno bei seinem letzten Zahnarztbesuch ergangen ist und wie einfach es für jeden von Euch ist die Zähne zu erhalten, könnt Ihr von Bruno selbst erfahren. In seiner kleinen Geschichte erzählt er Euch, wie es ihm bei seinem letzten Zahnarztbesuch ergangen ist. Seid Ihr neugierig? Dann klickt einfach auf Bruno.