Seit 2017 durchgängig beim Focus als empfohlene Zahnärztin im

Rhein-Neckar-Kreis geführt.

 

Sprechzeiten

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

08:00 Uhr bis 20:00 Uhr

08:00 Uhr bis 18:00 Uhr

08:00 Uhr bis 18:00 Uhr

08:00 Uhr bis 20:00 Uhr

08:00 Uhr bis 14:00 Uhr

 

sowie nach Vereinbarung

  
   

Termin vereinbaren

Telefon
06221 / 76 45 07

 


Anschrift
Zahnarztpraxis
Dr. medic stom. / UMF Temeschburg
Anca Vogel
Schulstraße 24
69214 Eppelheim

 


E-Mail
info@zahnarzt-eppelheim.de

 


Nutzen Sie gerne auch unser Kontaktformular.

Notdienst

Zahnärztlicher Notdienst ausserhalb unserer Sprechzeiten.

Rechtshinweis:

Diese Internetseiten sind nicht als Werbung gedacht.
Deshalb weisen wir hiermit ausdrücklich darauf hin, dass die auf unserer Homepage enthaltenen Informationen ausschließlich der medizinischen Aufklärung unserer Patientinnen und Patienten dienen.
Behandlungsmethoden, die auf unserer Homepage beschrieben werden, stellen nicht die einer einzelnen Praxis dar, sondern werden auch in anderen Zahnarztpraxen angeboten.

Wurzelkanalbehandlung - Die eigenen Zähne möglichst lange erhalten.

Ziel der Zahnheilkunde ist es, dass die eigenen natürlichen Zähne - auch wenn sie erkrankt sind - der Patientin bzw. dem Patienten so lange wie möglich erhalten bleiben. Liegt eine Erkrankung der Zahnpulpa vor, ist es sinnvoll eine Wurzelkanalbehandlung - mit dem Ziel einen beschädigten Zahn vor der Extraktion zu bewahren - durchzuführen.

Damit eine Wurzelkanalbehandlung erfolgreich ist, ist es erforderlich Bakterien und Keime aus dem Wurzelkanal zu entfernen. Hierzu wird der erkrankte Zahn unter Anästhesie geöffnet, das entzündete bzw. zum Teil auch abgestorbene Gewebe vollständig entfernt und der betroffene Wurzelkanal gereinigt.
Danach wird, nachdem ein Medikament in den Wurzelkanal zur Ausheilung der vorhandenen Entzündung eingebracht wurde, der Zahn zunächst provisorisch verschlossen.
Wenn der Zahn beschwerdefrei ist, wird der Wurzelkanal mit geeigneten Füllungsmaterialen endgültig bakteriendicht verschlossen. Um den wurzelbehandelten Zahn dauerhaft zu schützen, kann es unter Umständen sinnvoll sein, den Zahn zusätzlich mit einer Krone zu versorgen.

Fazit:
Auch wenn eine Wurzelkanalbehandlung nicht immer einfach ist und eine gewisse Geduld vom Patienten erfordert, der Zeitaufwand lohnt sich aus den unterschiedlichsten Gründen:

  • Der natürliche eigene Zahn bleibt dem Patienten vorerst erhalten.

  • Eine Extraktion und ein eventuell notwendiger Zahnersatz lassen sich vorerst vermeiden.

  • Im Falle eines späteren Zahnersatzes bietet der eigene Zahn einen optimalen Halt.